201710.11
0

Usenet Plattformen abgeschaltet

Usenet Server abgeschaltetBesucher der Plattformen town.ag und usenet-town.com staunten nicht schlecht: Diese Plattform wurde stillgelegt durch das Landeskriminalamt Sachsen im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Dresden – sächsische Zentralstelle zur Bekämpfung von Cybercrime. Dem LKA Sachsen ist im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Dresden ein großer Schlag gegen die Betreiber von einem weltweit agierenden Netz gelungen.

Dabei wurden bei der Razzia gleichzeitig  in 13 Bundesländern die Wohnungen von insgesamt 42 Verdächtigen durchsucht. Weltweit wurden in mehreren Ländern Geschäftsräume und Rechenzentren durchsucht und zahlreiche Computer, Datenträger und Netzwerktechnik beschlagnahmt.

Usenet-Plattformen schaden der Branche enorm

Über die Portale wurden sog. Raubkopien (Filme, Computerspiele, Musik oder Software) angeboten. Dabei ist das USENET lange vor dem World Wide Web entstanden. Über sog. Newsgroups werden Daten über eine Art Pinnwand anonym getauscht.

Als einer der Hauptbeschuldigten soll ein 49 Jahre alter Mann aus dem hessischen Wetteraukreis gelten. Dieser soll als technischer Administrator für den Betrieb der Plattform (usenetrevolution.info), neben drei weiteren Männern und seiner Ehefrau, verantwortlich gewesen sein. Es wird den Betreibern die gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke vorgeworfen. Das Portal zählte ca. 27.000 Mitglieder und soll über eine Million titel angeboten haben. Durch das Portal ist branchenübergreifend ein Schaden von knapp 2,9 Millionen Euro entstanden.

Müssen sich Nutzer Sorgen machen?

Die Plattformen unterscheiden sich von denen wie kinox.to, indem nicht über die Server der Plattformen auf die Dateien zugegriffen wird, sondern direkt auf die Usenet-Server. Um an die IP-Adresse der User zu gelangen, hätten sich die Ermittlungen auf die Server beziehen müssen. Dennoch raten wir Ihnen sich von solchen Plattformen fern zu halten – wir verweisen hierzu auf unseren immernoch aktuellen Artikel in Sachen “Illegale Streamingseiten Grauzone oder nicht?”.

Wir vertreten deutschlandweit Mandanten auf dem Gebiet des Urheber- und Medienrechts. Sollten Sie eine Abmahnung erhalten haben – helfen wir Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung. Wir betreuen Sie bundesweit bei der Durchsetzung Ihrer Rechte im außergerichtlichen/gerichtlichen Verfahren. Unsere Erfahrung in einer Vielzahl von Fällen kommt Ihnen zugute. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 040/46632840 – per E-Mail: info@rechtskontor.de oder bequem über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!